Close

8. Januar. 2018.

Die interessantesten Orte in Hawaii

Die interessantesten Orte in Hawaii

Beim Gedanken an Hawaii kommt den meisten Menschen eine paradiesische Pazifikinsel in den Sinn, die sich vor allem durch die wunderschöne Landschaft, ihre Strände, aber auch die großen Bettenburgen auszeichnet. Hawaii hat aber noch vieles mehr zu bieten. Wussten Sie zum Beispiel, dass die gesamte Inselkette einen Bundesstaat der USA bildet, oder dass Hawaii einer der US-Bundesstaaten mit der größten Bevölkerungsdichte ist? Das Archipel in Französisch-Polynesien ist zwar nicht so groß wie die anderen Staaten, aber dennoch sowohl als Wohnsitz als auch bei Touristen sehr beliebt.

Die acht Hauptinseln sind übrigens Oahu, Niihau, Kauai, Maui, Molokai, Lanai, Kahoolawe und natürlich Hawaii. Die Insel Hawaii ist dabei gemeinhin unter dem Namen „Big Island“ (große Insel) bekannt, um Verwechslungen mit der Inselgruppe zu vermeiden. Hier finden Naturliebhaber nicht nur blütenweiße Sandstrände, sondern auch spektakuläre und malerische Landschaften einschließlich Wäldern, Buchten, Parkanlagen und Vulkanen.

Die hawaiianische Kultur wurde in ihrer Geschichte sowohl von der nordamerikanischen Kultur als auch von den asiatischen Kulturen beeinflusst. Dazu kommt natürlich die ganz eigene Kultur ihrer Ureinwohner, die denen auf anderen französisch-polynesischen Inseln ähnelt.

Bei den Nordamerikanern erfreut sich Hawaii als Altersresidenz und Flitterwochen-Reiseziel größter Beliebtheit. In den Wintermonaten verbringen auch Japaner, Chinesen und Koreaner hier gern ihre Zeit. Auch für Surfer, Biologen, Vulkanologen und – wer hätte das gedacht? – Militärpersonal ist die Inselgruppe überaus attraktiv. Wer könnte einem Urlaub auf Hawaii bei diesen vielen Vorzügen schon widerstehen? Wenn Sie als österreichische/r Staatsbürger/in nach Hawaii fliegen möchten, vergessen Sie nicht, vorher Ihr ESTA-Visum zu beantragen.

Oahu

Neben dem „Big Island“ ist Oahu die meistbesuchte Insel des Archipels. Hier befindet sich auch die hawaiianische Hauptstadt Honolulu. Oahu ist das beliebteste Reiseziel für Surfer. Zur richtigen Jahreszeit können die Wellen an den Stränden Waikiki, Sunset Beach und Makaha eine Höhe von bis zu 6 m erreichen.

Auch der Militärstützpunkt von Pearl Harbour (bekannt durch den japanischen Angriff im Zweiten Weltkrieg im Jahr 1941) ist heute eine beliebte Touristenattraktion. Weitere interessante Plätze auf dieser Insel sind zum Beispiel das Mirador del Acantilado, das Valley of the Temples („Tal der Tempel“) und das polynesische Kulturzentrum Polynesia Cultural Center.

„Big Island“ oder die Insel Hawaii

Hawaii ist die größte Insel des Archipels, das spiegelt sich auch in der Vielfalt der dortigen Landschaften wider. Das Landschaftsbild ist mit seinen Dschungeln, Wüsten und Vulkanen von extremen Kontrasten und unglaublichen Übergängen geprägt. Es gibt viele Orte auf Hawaii, die einen Ausflug wert sind, zum Beispiel den Volcanoes National Park und den Honaunau National Historical Park, eine althawaiianische Tempelanlage. Im Honaunau National Historical Park sind Tempel, Götterstatuen und andere Reliquien aus der Kultur der Urvölker zu bewundern. Auch einen Besuch in der Kiholo Bay sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Diese bizarren Strände mit schwarzem Sand und riesigen Schildkröten muss man einfach gesehen haben!

Maui

Surfer und Extremsportler wissen: Maui ist die perfekte Location für einen actiongeladenen Urlaub. Windsurfen, Surfen, Tauchen, Radfahren und Mountainbiking sind nur einige der Sportarten, auf die Abenteuerlustige sich hier freuen können. Kein Besuch auf Maui wäre komplett ohne einen Abstecher in der Stadt Lahaina. Auch die Städtchen Kaanapali und Makawao, den Valley State Park (einen historischen Nationalpark) und den Haleakala-Nationalpark sollten Sie unbedingt besuchen.

Kauai

Die kleine Insel Kauai ist vor allem für ihre malerischen Bäche und Wasserfälle bekannt. Die hohe Dichte an Fließgewässern lässt sich dadurch erklären, dass Kauai einer der feuchtesten Orte der Erde ist. Die starken Niederschläge sind auch für die extreme Erosion östlich des Mount Waialeale verantwortlich und haben ein Landschaftsbild mit tiefen Tälern und Canyons geformt.

Der Waimea Canyon und die Na Pali Cliffs sind zwei Naturwunder, die man unbedingt gesehen haben muss. Ein weiteres Must-see ist der Lumahai Beach. Er ist auch als der „geheime Strand“ bekannt, denn er ist meist menschenleer und nur schwer zu erreichen.

Molokai

Molokai ist die fünftgrößte Insel. Ihre einzige Stadt heißt Kaunakakai – hier leben auch die meisten Inselbewohner. Das Eiland besteht aus zwei großen Vulkanen: dem East Molokai und dem West Molokai.

Weitere interessante Plätze

Diese malerischen Strände sollten Sie unbedingt besuchen:

Lalao – besonders zur Sonnenuntergangszeit
Holoholokai – aufgrund der großen Artenvielfalt perfekt zum Tauchen
Kolekole – ein paradiesischer Ort, der in wunderschöne Parkanlagen eingebettet ist

Möchten Sie Urlaub in Amerika machen? Dann füllen Sie noch heute das ESTA-Formular aus und beginnen Sie mit der Planung Ihrer USA-Reise. Weitere nützliche Tipps rund um die USA erhalten Sie bei https://estavisum.at . Wir freuen uns darauf, bald von Ihnen zu hören und sind Ihnen immer gern behilflich.