Close

Welche Bereiche des ESTA-Dokuments können nachträglich geändert werden?

ESTA Visum in vier Schritten beantragen

1 ESTA-Antrag(ESTA-Formular) ausfüllen.

2

Persönliche Daten bestätigen und Antrag einreichen

3

Gebühr mit

Einreise USA - Zahlungsoptionen

entrichten.

4

Sofort ESTA Visum-Dokument erhalten.

Welche Bereiche des ESTA-Dokuments können nachträglich geändert werden?

Die änderbaren Felder sind:

– Anschrift des Aufenthaltsortes in den USA

– E-Mail-Adresse

Um die Daten für Ihre anstehende Reise zu ändern, müssen Sie Ihren vollständigen Namen, Reisepassnummer und -Ausstellungsland sowie die Nummer angeben, die Ihnen zum Zeitpunkt der Antragstellung vom System zugeteilt wurde.

Wenn Sie diese Nummer nicht wissen, können Sie stattdessen Ihr Geburtsdatum angeben.

male-headshot
Beispiel 1: Joseph

Joseph hat vor weniger als einem Jahr online eine ESTA für eine Geschäftsreise nach Chicago erhalten. In einer Woche möchte er mit Freunden Urlaub in New York machen. Er ist nicht sicher, ob er seine alte ESTA nochmal nutzen kann. Und falls ja, muss er die Anschrift seines damaligen Aufenthaltsorts in Chicago löschen und stattdessen die neue Adresse in New York angeben?

Die Antwort ist ganz einfach: Joseph kann seine bereits vorhandene ESTA weiterhin nutzen. Sie ist zwei Jahre lang gültig und kann für mehrere USA-Reisen verwendet werden. Ein Aufenthalt darf allerdings 90 Tage nicht überschreiten, des Weiteren darf man bei Reisen unter dem VWP insgesamt nicht mehr als 180 Tage pro Jahr in den USA verbringen. Diese Fristen gelten unter der Voraussetzung, dass der Reisepass Derselbe bleibt (also nicht erneuert wurde, abgelaufen oder verloren gegangen ist).

Joseph kann den Aufenthaltsort, den er in seinem ESTA-Formular angegeben hat, aktualisieren. Dies ist allerdings nicht von der amerikanischen Einwanderungsbehörde vorgeschrieben.

female-headshot
Beispiel 2: Pepe

Nachdem Pepe seinen ESTA-Antrag gestellt hatte, wurde ihm klar, dass er eine falsche E-Mail-Adresse angegeben hatte – ein Tippfehler. Er wusste nicht, ob er deshalb einen neuen Antrag stellen und somit auch die ESTA-Gebühr erneut würde entrichten müssen. Deshalb hat er unserem Kundenservice eine E-Mail geschickt. Wir haben ihm gern weitergeholfen und ihm erklärt, wie er seine E-Mail-Adresse aktualisieren kann, wenn seine ESTA bereits genehmigt wurde. Endlich stand der Reise nichts mehr im Wege und Pepe ist mit dem guten Gefühl in den Urlaub gefahren, dass er im Falle einer Änderung oder eines Problems mit seinen Reisedokumenten benachrichtigt worden wäre.