ESTA Visum in vier Schritten beantragen

1 ESTA-Antrag(ESTA-Formular) ausfüllen.

2

Persönliche Daten bestätigen und Antrag einreichen

3

Gebühr mit

Einreise USA - Zahlungsoptionen

entrichten.

4

Sofort ESTA Visum-Dokument erhalten.

Welche Antworten kann ich auf den ESTA-Antrag bekommen?

Das Department of Homeland Security gibt nur drei mögliche Antworten auf einen ESTA-Antrag:

Authorization Approved (Genehmigung erteilt): In diesem Fall können Sie Ihre USA-Reise unter dem Visa Waiver Program (Programm für visumfreies Reisen) antreten. Bei der Ankunft am Einreisehafen oder Flughafen müssen Reisende ihre Dokumente jedoch den diensthabenden Grenzschutzbeamten vom Customs and Border Protection vorlegen. Diese treffen dann die endgültige Entscheidung darüber, ob die Einreise gewährt wird. In 99 % der Fälle wird die Genehmigung erteilt.

Authorization Pending (Entscheidung ausstehend): In diesem Fall wird der ESTA-Antrag gerade vom DHS (amerikanischen Ministerium für Innere Sicherheit) überprüft und die Entscheidung ist noch nicht gefallen. Solche Fälle gibt es immer wieder und dieser Status ist kein Grund zur Besorgnis. Möglichweise ist das System überlastet oder ein sonstiges Problem macht die manuelle Überprüfung durch einen Mitarbeiter erforderlich.

Travel not authorized (Reise nicht genehmigt): Das System bzw. das Ministerium für Innere Sicherheit hat entschieden, dass Sie nicht unter dem Visa Waiver Program mit ESTA in die USA reisen dürfen. Das schließt die Möglichkeit einer USA-Reise allerdings nicht gänzlich aus: Sie können immer noch bei einer amerikanischen Botschaft bzw. einem amerikanischen Konsulat ein reguläres Visum beantragen.

male-headshot
Beispiel: Victoria

Victoria lebt in Linz und die USA sind ihr liebstes Urlaubsland.

Im letzten Monat wollte sie nach Florida fliegen.

5 Tage vor dem Abflug hat sie unter estavisum.at jeweils eine ESTA-Genehmigung für sich und ihren Partner beantragt.

Die Genehmigung ihres Partners war kurze Zeit später in ihrem Posteingang, ihre eigene jedoch nicht.

Nach einem Anruf bei unserem Kundenservice wusste Victoria, dass der Status ihrer Genehmigung „ausstehend“ war und dass sie in spätestens 72 Stunden mit einer Antwort der Behörde rechnen könnte. Das System gibt keine Gründe für solche Verspätungen an.

Möglicherweise hat Victoria den gleichen Namen wie jemand, der in den USA nicht willkommen ist, oder sie hat in der Vergangenheit gegen das amerikanische Einwanderungsgesetz verstoßen?
Vielleicht ist die Adresse, an der sie sich in den USA aufhalten wird, in der Nähe eines sensiblen Bereiches für die nationale Sicherheit (zum Beispiel eines Regierungssitzes, eines Militärstützpunktes etc.)? In diesen Fällen überprüfen die Behörden Antragsteller besonders genau.

Nach 16 Stunden bangen Wartens hat Victoria ihre ESTA-Genehmigung schließlich noch rechtzeitig vor der Abreise erhalten.

Wir empfehlen, beim Ausfüllen des Online-Formulars stets ganz genau Acht zu geben und auch die Bestätigungsseite zu nutzen, auf der Sie Ihre Angaben vor dem Bezahlvorgang noch einmal überprüfen können.


Zum Anfang der ESTA