Kreuzfahrt im Naturparadies Alaska

Veröffentlichungsdatum:

Autor: ESTA Visum

Kreuzfahrt im Naturparadies Alaska – mit ESTA Visum

Klicken Sie hier, um Ihren ESTA-Antrag zu strarten

ESTA-Antrag

Der amerikanische Bundessaat Alaska ist einer der besten Orte der Welt für Naturreisen. Dank seiner phänomenalen Größe, geringen Besiedelungsdichte und Fülle an Nationalparks und Gebirgsregionen ist hier eine atemberaubende Tierwelt beheimatet. Alaska-Reisen geraten jedoch oft schon aufgrund der Größe des Staates, vor allem aber aufgrund der Abgeschiedenheit der für Naturbeobachtungen interessantesten Regionen, zur Herausforderung. Auf einer Alaska-Kreuzfahrt kann diese Herausforderung hervorragend gemeistert werden. So können die schönsten Regionen und besten Orte zur Beobachtung wilder Tiere ganz einfach besucht werden. Eine Reise entlang der reizvollsten Küstengebiete wird von gleich mehreren Kreuzfahrgesellschaften angeboten. Aufgrund der tiefen Temperaturen finden die meisten Kreuzfahrten allerdings nur während der Sommermonate statt. Stellen Sie am besten gleich Ihren ESTA Antrag, um das traumhafte Alaska noch in diesem Sommer besuchen zu können. Das Esta Formular ist auch auf Deutsch erhältlich.

Alaska - ESTA Visum

Alaska

Die meisten Alaska-Kreuzfahrten beginnen in San Francisco, Seattle oder Vancouver (Kanada). Sie dauern in der Regel abhängig vom Startpunkt in den USA oder Kanada sieben bis zehn Tage. Eine typische einwöchige Alaska-Kreuzfahrt läuft meist folgendermaßen ab:

Erster Tag: Ablegen in Seattle oder Vancouver (Kanada) und Seetag.

Zweiter Tag: Ankunft in Sitka. Sitka ist die historische russische Hauptstadt Alaskas und wurde damals Nowo-Archangelsk („Neue Erzengelstadt“) genannt. Einige ihrer Highlights sind zum Beispiel die russisch-orthodoxe St. Michael’s Cathedral, ein Nachbau der 1966 abgebrannten russischen Kathedrale.

 

Glacier Bay National Park mit ESTA Visum

Glacier Bay National Park

Dritter Tag: Besuch des „Glacier Bay” Nationalparks. Ein atemberaubend schöner Nationalpark in Alaska mit glasklaren Wassern, die einer vielfältigen Fauna (zum Beispiel Walen, Seehunden, Bären, Weißkopfseeadlern und Seeottern) ein Zuhause bieten. Ein echtes Highlight: Wenn sich große Bruchstücke des Gletschereises abspalten und in die umgebende See fallen, bietet sich dem Betrachter ein atemberaubendes Schauspiel.

 

Juneau - Esta formular

Juneau

Vierter Tag: Juneau. In der und um die Hauptstadt herum sind viele interessante Sehenswürdigkeiten zu finden. Dem Besucher bietet sich ein fantastischer Blick auf die umgebenden Berge und das Meer.

 

Ketchikan - ESTA Antrag

Ketchikan

Fünfter Tag: Ketchikan, Alaska. Die Stadt mit fast 8000 Einwohnern verfügt über die weltgrößte Sammlung von Totempfählen – monumentalen Skulpturen, die von indigenen Siedlern Alaskas und der nordwestlichen Pazifikregion aus bis zu 18 Meter hohen Holzpfählen geschnitzt wurden. Ein wahrhaft unvergesslicher Anblick.

Sechster Tag: Seetag.

Siebter Tag: Rückkehr zum Ausgangshafen.

Eine Alaska-Kreuzfahrt ist dank der eindrucksvollen Naturschauspiele sicher eine der attraktivsten Reisen weltweit. Die atemberaubende Schönheit des Landes kann bequem vom Schiff aus genossen werden, sodass keine zusätzlichen Flüge oder langen Autofahrten unternommen werden müssen. Ein weiter Vorteil ist, dass man mit dem Schiff auch nah an schwer erreichbare Stellen wie zum Beispiel den Glacier Bay Nationalpark herankommt. Buckelwale, Seehunde und Seeotter oder sogar Bären beim Beutefang aus nächster Nähe zu beobachten ist ein einmaliges Erlebnis, in dessen Genuss sicher nur wenige Menschen kommen. Wir empfehlen, die Alaska-Kreuzfahrt so früh wie möglich zu buchen, da sie nur an vier Monaten im Jahr unternommen werden kann und sehr beliebt ist. Es ist zudem besonders wichtig, sich rechtzeitig um ein Esta Visum zu kümmern.



ESTA Antrag



Zum Anfang der ESTA