Dinge, die man unbedingt in Kalifornien getan haben muss

Veröffentlichungsdatum:

Autor: Gunnar Schulz

In Kalifornien gibt es alles, bloß keine Langeweile. Es gibt offensichtliche Dinge, wie Disneyland oder Sea-World, die man im mit 39 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichsten Staat der USA gesehen haben muss, aber es warten noch viel mehr, darauf von Reisenden entdeckt zu werden. Bevor Sie nach USA reisen, brauchen Sie ein ESTA Visum.

 

Heimat des Mountainbikes

Das Mountainbike trat vor 40 Jahren von Kalifornien aus seinen Siegeszug um die Welt an. Im Marin County stürzten sich die ersten Mountainbiker auf schwerfälligen Schwinn Cruisern die Berge hinunter. Es waren also reine Downhiller. Nach und nach entwickelten eigenständige Mountainbikes. Auf geführten Touren können Sie sich auf die Spuren dieser ersten verrückten Downhiller begeben und deren Trails entdecken.

 

Alcatraz

Aus dem ehemaligen Gefängnis von Alcatraz in der Bucht von San Francisco müssen Sie nicht ausbrechen. Sie müssen auch nichts anstellen, um dorthin zu kommen. Nehmen Sie einfach eine Fähre, die sie zur Festung auf dem Felsen bringt. Dort verrät Ihnen ein Parkranger, wie die Häftlinge gelebt haben. Sie können sich durch das Gefängnis führen lassen oder es mit einem Audio Guide auf eigene Faust erkunden. Das ist besonders empfehlenswert. Mit jedem Schritt durch die Zellen und Küchenräume tauchen Sie in eine verschlossene Welt ein. Sie erfahren Wissenswertes über Ausbruchsversuche und die Haftbedingungen. Verpassen Sie nicht die Fähre zurück ans Festland!

 

Sprechende Autos, tolle Käfer und Kurven

Zurück in San Francisco bestaunen Sie natürlich die Golden-Gate-Bridge und fahren im Zickzack durch die Haarnadelkurven der Lombard Street, wie seinerzeit Herbie der tolle Käfer. Ein besonderer Spaß ist es, die Stadt auf einer San Francisco GoCar-Tour zu erkunden. Das sind die ersten sprechenden Fahrzeuge mit GPS-Unterstützung. Das sprechende Fahrzeug leitet sie durch San Francisco und zeigt Ihnen wichtige Sehenswürdigkeiten.

 

Raus in die Natur zu den Mammutbäumen

Nach so viel Großstadt-Trubel steht Ihnen der Sinn nach Natur und Ruhe? Beides finden sie im Yosemite-Nationalpark. Bei einem Tagesausflug sehen sie überwältigende Naturschauspiele und die berühmten Mammutbäume. Schon die Anreise von San Francisco in den Nationalpark ist ein Erlebnis: Sie fahren durch alte Goldrausch-Städte und erfahren Wissenswertes über den Wilden Westen.

 

Im Feuerwehrauto durch die Stadt

Sie sind daheim selbst in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv oder lieben ganz einfach das Spannende und Besondere? Dann buchen sie doch eine rasante Fahrt in einem original Big Red Mack Feuerwehrauto des San Francisco Fire Department! In Feuerwehrjacken sausen Sie über die Golden-Gate-Bridge und lernen so die Bucht von San Francisco kennen. Das ultimative Erlebnis für die ganze Familie!

 

Fest im Sattel nach Hollywood

Alles Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Den besten Ausblick auf den weltberühmten Hollywood-Schriftzug ermöglicht eine geführte Reittour. Ein erfahrener Führer bringt sie in Los Angeles in zwei Stunden zu diesem amerikanischen Wahrzeichen.

Machen Sie es wie die Cowboys und genießen Sie unvergessliche Panoramen vom Pferderücken aus.

 

Kostenlose Kunst

Darf es etwas Kunst sein? Im Getty Center gibt es 50.000 Kunstwerke zu bestaunen, die der Milliardär J. Paul Getty gesammelt hat. Der Eintritt ist frei. Zu sehen gibt es Skulpturen, Malereien und Fotografien.

 

Wie ein Cowboy den Kalten Krieg beendete

Im Simi Valley bei Los Angeles befindet sich die Ronald-Reagan-Bibliothek. Im Museum können Sie ein Teilstück der Berliner Mauer bewundern. „Reißen Sie diese Mauer nieder“, forderte Präsident und Cowboy-Darsteller Ronald Reagan den Generalsekretär der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, am 12. Juni 1987, anlässlich seines Berlin-Besuchs auf. An den Kalten Krieg erinnert im Reagan-Museum zudem eine entschärfte Atombombe.

 

 



ESTA Antrag



Zum Anfang der ESTA